Was ist CBD ?

Hanf besitzt über 400 organische Inhaltsstoffe. Eine Vielzahl davon sind sog. Phytocannabinoide und Terpene. Cannabidiol (CBD) ist das – nach Tetrahydrocannabinol (THC) – mengenmäßig zweithäufigste Cannabinoid in Hanfpflanzen. Die Einnahme von CBD hat im Gegensatz zur Verwendung von THC keinerlei berauschende Wirkung.
Obwohl die Substanz bereits seit den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts bekannt ist, werden die Wirkungen von CBD auf das menschliche Endocannabinoid-System erst seit einigen Jahren erforscht – mit steigender Tendenz. So verzeichnet PubMed, die Online-Datenbank des US-National Institute of Health aktuell mehr als 1.450 Dokumente zu CBD. Im Mittelpunkt der medizinischen Forschungen stehen dabei die entzündungshemmenden und schmerzstillenden Effekte, die CBD zugeschrieben werden.

Bereits heute vorliegende Forschungsresultate legen nahe, dass die Anwendung von CBD im Allgemeinen einen positiven Effekt auf das körpereigene Endocannabinoid-System hat. Während die spezifischen Wirkungen von CBD weiterhin Gegenstand intensiver Forschung sind, steht weitgehend fest, dass die Anwendung in isolierter Form, zum Beispiel durch gereinigtes oder synthetisch produziertes Cannabidiol, die positiven Wirkungen reduziert.
Natürlich gewonnnenes CBD verstärkt die positiven Wirkungen hingegen. Wissenschaftler bezeichnen dies als Entourage-Effekt: Die im natürlichen Extrakt verbleibenden Terpene und weitere Phytocannabinoide beeinflussen und verstärken offensichtlich die Wirkung  von CBD.

Das CBD in den OSIRIS-CBD-Aromapflege Produkten wird mit dem schonenden CO2-Extraktionverfahren gewonnen. Dabei bleiben die gesamten Inhaltsstoffe (Phytocannabinoide, Flavonoide, Terpene, ätherische Öle) erhalten.

Weiterlesen: Wie wirkt CBD ?